Modetrends 2017: Feier die 80er

modetrends-136
MAGAZIN DIE DIETRICH – 17.Januar 2017
Anuschka Wienerl
Die Modetrends für 2017 stellen unser Licht über den Scheffel. Denn was sich 2016 unter der Runway-Herrschaft von Gucci schon angekündigt hat, findet seine farbenfrohe Fortsetzung in 2017. Die minimalistische Bescheidenheit hat ausgedient, es wird farbiger, extravaganter und mutiger geschichtet denn je. Unser Redaktorin stellt die wichtigsten Modetrends für 2017 vor.
Die minimalistische Bescheidenheit hat ausgedient, es wird farbiger, extravaganter und mutiger geschichtet denn je.
Neben dem frischen und kräftigen Greenery, geben diese 9 Trendfarben 2017 den Ton an.
Immer wieder gern, die 80er
Ob man hier von einem 80er Revival sprechen kann, ist fraglich. Schliesslich kleiden uns die 80er schon einige Modesaisons trendgemäss. Deshalb tragen wir 2017 unsere Lieblinge aus den 80ern endlich so selbstbewusst, als wären sie diesem Modejahrzehnt zuerst entsprungen. Her mit den Metallicstoffen, Riesenrüschen, Puffärmeln oder Tailliengürteln. Und vor allem tragen wir jetzt endlich diese unglaublich verführerischen, asymmetrischen One-Shoulder-Pieces.
Sie sind wieder da: Schultern so breit, als wäre ein Bügel eingenäht. Mit den 80er-Jahren greift die Mode 2017 auf eine Epoche zurück, die im Rückblick eher als ästhetisch fragwürdig gilt.

Ziehvater dieses Trends ist Demna Gvasalia, einer der neuen Stars der internationalen Designerszene. 2016 war das Jahr der aufsehenerregenden Debüts. Maria Grazia Chiuri fing bei Dior an, Anthony Vaccarello bei Yves Saint Laurent und ebenjener Gvasalia als Kreativchef bei Balenciaga .

Auch 2017 sind auf dem Laufsteg wieder spannende Premieren zu erwarten. So blickt am 10. Februar die ganze Modewelt erwartungsvoll nach New York. Dann wird Raf Simons seine allerersten Entwürfe für das Label Calvin Klein vorstellen. Der Belgier bringt mit den Stationen Jil Sander und Dior beste Reputationen mit.

In Mailand muss sich das Label Marni fortan ohne seine Gründerin Consuelo Castiglioni beweisen. Und beim edlen Herrenschneider Ermenegildo Zegna soll nun Alessandro Sartori der Klassik einen zeitgemäßen Schliff geben. Außerdem: Liefert Paris einen neuen Hype nach dem kometenhaften Aufstieg des Labels Vetements ?

Doch was da herauskommt, damit muss sich die Kundschaft erst im Herbst/Winter 2017/18 beschäftigen. Die modischen Weichen für die kommende Frühjahr-Sommer-Saison wurden dagegen längst gestellt.

Die breiten Schultern, bei Balenciaga in ihrer Überzeichnung fast schon einer Karikatur ähnelnd, sind dabei nicht die einzigen Signale eines 80er-Jahre-Comebacks. Grelle Farben und metallisch schimmernde Oberflächen fordern ebenfalls wieder ihren Platz ein. Jil Sander, Kenzo, Céline, Salvatore Ferragamo, Chanel – in vielen wichtigen Kollektionen findet man Spuren dieses Trends.

modetrend-pluesch-maentel  modetrends-2017-80er modetrends-2017-700 Modetrends-2017-Blumenmuster modetrends-2017-herbst-winter modetrends-2017-mix-and-match modetrends-2017-satte-Farben modetrends-2017-streifen modetrends-2017-transparenz-und-tuell oversized Rueschenkleider-Trend trend-discosport Trends-2016-2017-Mustermix